Das Bergdorf
3D Scans
Blender
Interaktive Versuche
Häuser im Dunkeln
Analoge Versuche

Das Bergdorf

Mein erster Impuls war es, die Szenerie der Geschichte am eigenen Leib zu erfahren, weshalb ich eigentlich mit einer Filmkamera in die Berge gefahren wäre. Da mir die Coronasituation jedoch den eigenen Gang in die Berge verweigerte, musste ich die Berge und deren Stimmung zu mir in die WG holen.

Die tat ich indem ich alte Spielzeug-Holzhäuschen aus meiner Jugend zu mir in den Estrich nahm und jene dort fotografierte. Sie erinnerten mich stark an Bauernhäsuer aus den Bergen, weshalb ich sie auch als passend für meine ersten Versuche ansah.
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img

3D Scans

Mit Hilfe eines 3D-Scan-Apps auf dem iPhone und einem Foto-Telimetrie Programm konnte ich die Häuser in einen bespielbaren Raum platzieren. Ich kreierte damit 3D-Modelle der kleinen Spielzeug-Häuschen, welche nun in 3D-Programmen wie Blender, Cinema 4D, etc. weiterverarbeitet werden konnten. Dies sah ich als Verbindung zum Theater, zum Spiel im Raum, was meine erste grosse Inspiration für diese Arbeit war.
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img

Versuche im 3D Programm Blender

Die 3D-Scans konnte ich schlussendlich in ein 3D Programm importieren um dort dreidimensionale Skizzen anzufertigen. Das Arbeiten im Programm Blender erlaubte es mir, freier und auch perspektivisch realistischer mit den Scans umzugehen. Schnell wurde mir aber auch bewusst, dass die Scans nicht eine fotorealistische Abbildung der realen Häuschen sind, sondern viele Fehler und Glitches in den Oberflächen haben.

Meine eigene Meinung zu diesen Fehlern war sehr gespalten. Zum einen fand ich jene ästhetisch beunruhigend und ablenkend von der eigentlichen Häuserlandschaft. Zum anderen sah ich jedoch in den Glitches, den abgebrochenen Hauswänden und den Löchern auch eine Metapher zu der zerstörerischen Art der Geschichte und der depressiven Art des Protagonisten
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img

Interaktive Versuche

Durch eine interaktive Form versuchte ich eine neue Herangehensweise zu finden, wie ich mit den Häusern als erfahrbare Umgebung arbeiten kann. Ich programmierte eine interaktive Umgebung mit zwei Haus-Scans, welche man als Benutzer frei erkunden konnte.

Wichtige Frage dabei waren:
Wie kann sich der Betrachter seinen eigenen Blick auf die Häuser kreieren? Gibt dies Möglichkeiten für Weiterarbeit? Was ist der Mehrwert eines solchen Bearbeitung?

Schlussendlich habe ich mich gegen eine solche interaktive Idee entschieden, da zum einen der technische Aufwand nicht zumutbar war, und mir zum andern die sinnliche Art meiner Arbeit zu stark am Herzen lag. Meiner Meinung nach wäre ein zu grosses Know-How von Nöten gewesen, um eine für mich so neue Technik in ein weiches, sinnliches und der Geschichte entsprechendes Endprodukt zu bringen.

Häuser im Dunkeln

Als erster Schritt weg vom digitalen und auch nach den Rückmeldungen meiner Mentoren versuchte ich mich ein weiteres Mal an fotografischen Umsetzungen der Häuser. Diesmal jedoch stark abstrahiert und im dunklen Raum. Die Häuser waren nur noch silhouettenhaft erkennbar. Somit versuchte ich, eine Bildsprache zu finden, die näher am Protagonisten und seinen depressiven Gefühlen war.
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img

Analoge Übersetzungen

Der nächste Schritt war noch weiter weg vom Digitalen in die Analogität Durch intuitive Zeichnungen, die jeweils ca. eine Seite beschrieben, versuchte ich, die Gefühle des Protagonisten und den Mood der Geschichte einzufangen.

Meiner Meinung nach konnte ich die Gefühle des Buches anhand dieser Zeichnungen gut übersetzen. Auch war dies eine erste Auseinandersetzung mit der Landschaft in der Geschichte. Ich versuchte mit den Zeichnungen die Weite der Vogesen zu zeigen.
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img
Test_Img